Schweiz (Suisse / Svizzera / CH)

Landschaft

Schön ist es in der Schweiz. Für Radwanderer gibt es viele Alpen-Pässe zu sammeln.

Grimsel-Pass (oben)

Grimsel-Pass (oben)

Grimsel-Pass (unten / Gletsch)

Grimsel-Pass (unten / Gletsch)

Und die Radwanderwege sind auch radelnswert.

Radwanderweg am Brienzer See

Radwanderweg am Brienzer See

Unterwegs gibt es aber soviel zu sehen, dass man kaum mehr zum Radeln kommt.

Aletsch-Gletscher

Aletsch-Gletscher

Matterhorn

Matterhorn

Leute

Die Schweizer sind nett und unkompliziert, und darüber hinaus auch richtige Perfektionisten, was dem Besucher z.B. durch die hervorragende Infrastruktur auffällt. Die Schweizer haben wohl ein etwas anderes Verhältnis zu Steigungen. Fragt man sie, wie schwer ein Weg zu meistern ist, so ist immer alles kein Problem.

Bedingungen

Die Schweiz hat ein Netz von gut beschilderten Radwanderwegen. Diese können manchmal etwas steinig werden. Es wird jedoch nicht so schlimm wie auf deutschen Radwanderwegen. Dennoch sollte man bedenken, dass die Schweizer überwiegend Mountain-Bikes fahren, für die die Radwanderwege überhaupt kein Problem darstellen. Die Radwanderwege bereiten aber auch häufig erhebliche Umwege durch Zick-Zack- und Auf-Ab-Fahrten. Es ist auch so, dass die Radfahrer auf den Radwegen viel häufiger die Vorfahrt gewähren müssen, als die Autofahrer auf der Straße.

Beschilderung

Beschilderung

Die Straßen sind meist recht breit und haben einen guten Belag. Häufig findet man Radspuren an der Straße, die ich für wesentlich besser erachte als schickanöse Radwege.

Radspur am Genfer See

Radspur am Genfer See

Es ist teuer in der Schweiz. Camping drängt sich auf. Wenn man etwas herumsucht, findet man aber auch einfache Zimmer für etwa 35 bis 50 Franken.